Suche
  • Nico Endres

Wie konfiguriere ich einen Computer?

Aktualisiert: 18. Okt. 2020

Sie möchten sich einen neuen Computer kaufen, sind aber der Meinung, dass vorkonfigurierte Komplettsysteme zu teuer sind? Meine persönliche Meinung dazu ist folgende. Wenn man sich nicht das nötige Fachwissen aneignen möchte, um einen Computer zu konfigurieren / zu bauen, bekommen Sie für das gleiche Geld schlechtere Hardware zu teureren Preisen! In diesem Blogbeitrag erkläre ich Ihnen worauf Sie bei der Konfiguration eines Computers achten müssen.


Schritt 1 Anwendungsgebiet des Computers: Zuerst müssen Sie sich überlegen für was der Computer genutzt werden soll. Es wäre überflüssig, wenn der Computer nur für Office Anwendungen genutzt, aber für viel anspruchsvollere Anwendungen ausgelegt ist (Kosten / Nutzen).

Um Ihnen ein paar Beispiele zu nennen:

- Gaming

- Office

- Videoschnitt

- Serversystem


Schritt 2 Hardware kaufen:

Sie sollten wissen auf welchen Internetseiten es empfehlenswert ist, Ihre Hardware zu kaufen.

Hier meine Favoriten:

https://www.mindfactory.de/

https://www.alternate.de/

https://www.caseking.de/

https://www.bechtle.com/


Schritt 3 Welche Komponenten benötige ich?

Ein Computer besteht aus den folgenden Core-Komponenten. Alles weitere ist nicht für den reinen Betrieb notwendig.

- Prozessor

- Mainboard

- Arbeitsspeicher (RAM)

- Festplatte (HDD oder SSD)

- CPU Kühler

- Netzteil

- Gehäuse

- (Grafikkarte)


Schritt 4 Prozessor / Mainboard worauf ist zu achten?

Kommen wir nun zur Konfiguration eines Computers. Ich würde Ihnen empfehlen, mit der Auswahl des Prozessors zu beginnen, dies hat folgenden Hintergrund. Suchen Sie sich beispielsweise zuerst das Mainboard heraus, kann nur ein Prozessor ausgewählt werden, welcher auch auf den Sockel des Mainboards passt.

- Achten Sie darauf, dass der Prozessor und das Mainboard denselben Sockel haben.

- Wenn man sich keine extra Grafikkarte kaufen möchte, sollte der Prozessor eine integrierte Grafikeinheit besitzen damit die Ausgabe über das Mainboard erfolgen kann.

- In manchen Fällen unterstützt das Mainbaord nur Prozessoren einer bestimmten Generation. Achten Sie besonders darauf, ob das Mainbaord BIOS / UEFI den aktuellen Prozessor unterstützt. Ansonsten ist ein BIOS / UEFI Update notwendig.

- Ist bereits ein Kühler bei dem Prozessor enthalten?

- Reicht mir der Standardkühler von AMD / Intel für mein Anwendungsgebiet aus?

- Passt das Mainbaord in mein Gehäuse?

- Es gibt verschiedene Formfaktoren bei Mainboards. Die am häufig verwendeten sind ATX, eATX (Extended ATX), mATX (microATX) oder auch Mini-ITX für kleine Computer.


Schritt 5 Arbeitsspeicher (RAM):

Bei dem Kauf des Arbeitsspeichers ist etwas weniger zu beachten.

- Welchen Speichertyp unterstützt das Mainboard DDR3 oder DDR4?

- Unterstützt das Mainboard die angegebene Taktfrequenz des Arbeitsspeichers?

- Unterstützt das Mainboard die Speichergröße der Einzelmodule? (8GB, 16GB etc.)


Schritt 6 Festplatte:

Es gibt viele verschiedene Festplattentypen die gängigsten sind HDDs (Hard Drive Disks) und SSDs (Solid State Drive). HDDs sind sehr langsame Festplatten. Vorteil von Ihnen ist, dass diese viel Speicherplatz für einen günstigen Preis hergeben. SSDs sind schnellere Festplatten, jedoch ist der Speicherplatz teurer. Festplatten werden entweder über S-ATA oder M.2 SSDs an PCI Express angeschlossen. Um beispielsweise kurze Bootzeiten / Ladezeiten des Betriebssystems und von Programmen zu erreichen, empfiehlt sich definitiv eine SSD.

Worauf ist zu achten?

- Wie viel Speicherplatz benötige ich?

- Passt die HDD (3,5 Zoll) in mein Gehäuse (Einschübe / Steckplatze vorhanden)?

- Passt die SSD (2,5 Zoll) in mein Gehäuse (Einschübe / Steckplatze vorhanden)?

- Passt die M.2 SSD auf mein Mainboard beziehungsweise gibt es den passenden Steckplatz?


Schritt 7 Netzteil:

Das Netzteil ist eine sehr wichtige Komponente des Computers, denn ohne das Netzteil würde der Computer nicht mit Strom versorgt werden können.

Worauf ist zu achten?

- Alle Anschlüsse am Mainboard bzw am Netzteil sind genormt

- Wie viele Anschlüsse brauche ich am Netzteil für externe Lüfter etc.

- Wie viel Leistung (Watt) benötigte ich?

- Passt das Netzteil in mein Gehäuse (Formfaktor beachten)


Schritt 8 Gehäuse:

Bei der Auswahl des Gehäuses muss besonders darauf geachtet werden, dass alle Komponenten in das Gehäuse passen.

- Passt das Mainboard in das Gehäuse? (Auf den Formfaktor schauen)

- Passt das Netzteil in das Gehäuse, hier gibt es auch extra Formfaktoren

- Gibt es genug Slots für die Festplatten?

- Passt die Grafikkarte in das Gehäuse?

- Passen die externen Lüfter?


Schritt 9 Konfiguration überprüfen lassen:

Nachdem Sie nun alle Komponenten herausgesucht haben, sich vielleicht nicht ganz sicher sind ob alles zusammenpasst, gibt es eine Internetseite, die diesen Job für Sie übernimmt.

- https://pcpartpicker.com/

Auf dieser Seite können Sie alle Komponenten, die Sie herausgesucht haben von einem Algorithmus überprüfen lassen, ob diese zusammenpassen. Sollte etwas nicht passen wird genau beschrieben was nicht miteinander harmoniert.

109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen